18. Januar 2015

Von guten Vorsätzen, schlechtem Gewissen und dem ganz alltäglichen Chaos....

Hallo ihr Lieben (falls noch jemand da ist und mich vor lauter Spinnweben hier noch findet.... )!

Zuallererst wünsche ich euch allen ein tolles, fröhliches, gesundes, kreatives, ... (eigene Wünsche bitte an dieser Stelle eintragen) und erfolgreiches Jahr 2015. Wir hatten wunderbare Weihnachten und ein ganz kuscheliges, zwei-sames Silvester (das Bonuskind hat mit einer Freundin gefeiert). Bis zuletzt hatten wir noch den Plan, in die Stadt zu gehen und zu sehen, was dort los ist, doch den haben wir dann um kurz vor Eins vor lauter Gemütlichkeit und Sekt-seeligkeit zugunsten einer DVD auf dem Sofa verworfen. Nichtsdestotrotz haben wir es uns auch für uns Zwei silvesterschön gemacht und ein leckeres, mehrgängiges Menü gekocht.


Dank des im letzten Jahr geschenkten Plotters gab es viel selbstgemachtes Blingbling auf dem Tisch, so wie sich das an Silvester halt gehört....
Und noch etwas Neues hat Einzug gehalten, vielleicht ist schon aufge-fallen, dass es hier keine ollen Handybilder mehr gibt, meine Familie hat zusammengelegt und mir die lang gewünschte Kamera geschenkt. Wir müssen uns noch ein wenig aneinander gewöhnen, aber von den ersten Ergebnissen bin ich schon ganz positiv angetan.

Vielleicht war das einer der Gründe, warum es hier so totenstill geworden ist, die blöden Bilder haben mir den Spaß am Bloggen das ein oder andere Mal doch etwas verregnet... Schließlich hatte ich im Frühjahr doch angefangen, hier etwas aufzuräumen, das Design umzugestalten und jede Menge Ideen gesammelt. Persönlicher sollte es werden, aktueller, interessanter, etwas schicker als zuvor. Das passte mit meinen Bildern nicht so richtig zusammen, wie mir mehr und mehr bewusst wurde.

Immer wenn ich andere Blogs las, plagte mich das schlechte Gewissen, dass eine eigentlich gute Idee hier weiter vor sich hin starb. Aufgrund von Perfektionismus, sich keine Zeit nehmen und ollen Fotos... Damit war einer der guten Vorsätze für dieses Jahr schnell gefasst, hier soll es wieder was geben. Öfter, persönlicher, interessanter... und natürlich mit besseren Bildern.


Genäht, gebastelt, gedacht habe ich ja schließlich das ganze Jahr über.

In diesem Jahr soll nun also alles anders werden. Hmm ja, der Wille zählt. :)



Natürlich geht mein Referendariat weiter, bzw. im Herbst sogar zu Ende, also weiterhin Prüfungen vor mir, doch habe ich ja auch festgestellt, dass das viel besser geht, wenn man es hinbekommt, sich immer wieder Zeit für sich selbst und schöne Dinge zu nehmen. So wie ich es gerade tue. Trotz wartender Schreibtischarbeit, den Wäschebergen und dem Alltagschaos um mich herum...

Und, wie sehen eure Vorsätze für das (nicht mehr ganz so) neue Jahr 2015 aus?
Liebe Grüße, -n-

1 Kommentar:

Schön, dass du dir die Zeit nimmst, bei mir mitzulesen.
Ich freue mich über deinen Kommentar. -n-